Startseite / Benutzerkommentare

Filter
Anzeige

  • werner flissikowski - Sonntag 5 März 2017 10:36
    oberfeld pelz.....ABC.....ausbildung,,,,,,,,oberfeldt Bladt fermelder? das ist 2 jahre nach meiner dienstzeit
  • ? - Mittwoch 15 Februar 2017 14:34
    Test
  • Heiner Schloen - Dienstag 7 Februar 2017 00:19
    Beide Soldaten habe ich in guter Erinnerung. 1963 - 65 war ich in wechselnden Funktionen in der 4./162 Husum. Uffz Franke war ein harter Ausbilder, meines Wissens hatte er das Einzelkämpferabzeichen und hat uns entsprechend getrimmt. Chef war Hptm Schmidt, dessen Nachtalarme berüchtigt waren. Zu unserem Verdruss wohnte er auch noch im Block und war unverheiratet. Böse Falle für uns!. Spieß war HFw Hannemann, noch kriegsgedient mit einer Menge Orden auf der Ausgangsuniform. Zgfhr Lorenzen, GrpFhr Uffz Winkel. Am Hermannsdenkmal war ich auch dabei. Eine prima Zeit!
  • Karl-Josef Ptascheck - Montag 6 Februar 2017 13:15
    Hallo, ich war von Juli 1966 bis Dezember 1967 in dieser Kaserne. Es war insgesamt eine angenehme Zeit, zumal ich mit den Ausbildern und Vorgesetzten immer Glück hatte. Insbesonders gern erinnere ich mich an den Hauptfeldwebel Rademacher sehr gerne. Er war sehr angenehm! Schön wären auch immer die Funkübungen. So lernte man das schöne Umfeld kennen!
  • Uwe Frensel - Montag 6 Februar 2017 09:48
    Das müsste mein Zug gewesen sein, links OG Husen!
  • Peter Kobbenbring - Donnerstag 26 Januar 2017 17:25
    Habe ebenfalls eine schöne Zeit zwischen dem 01.01.1975 und dem 31.12.1978 dort verbracht. War erst in der Ausbildungskompanie und anschließend im dritten Zug der 3. Kompanie. Hatten die kleinen Sardinenbüchsen (Panzer). Würde gerne was von "Wegbegleitern" aus dieser Zeit hören.
  • E.Wilczkowiak 1.165 - Dienstag 24 Januar 2017 18:41
    ist das vorne Hfw. Bladt nur halb drauf ?
  • Michael Dyssy - Samstag 21 Januar 2017 11:54
    Schön, daß mein ein altes Zugfoto hier Erinnerungen wachgerufen hat. Mit dem Kameraden Obereichholz bin ich einige Male im Zug in´s Ruhrgebiet gefahren. Ich war damals noch Duisburger. Bezüglich Heiko Vogt: Das mit den Hasenfingern war ein echter Aufreger. Ich kann mich noch genau erinnern, wie sehr Du Deine Unschuld beteuert hast. Nach genauer Bildrecherche kam man dann auf Deinen Nebenmann. Uffz Stender "hat sich fürchterlich gerächt". Uffz Stender haben wir mal in Bergedorf im Kleinkleckersdorf getroffen. Mit weißem T-Shirt und einer Kampfjacke drüber, die aber mit abgeschnittenen Ärmel. Tolles Outfit! Feldwebel Perucka war ein begnadeter Pistolenschütze mit der P1.
  • Hanns Plasa - Samstag 14 Januar 2017 19:45
    Wo finde ich etwas über meine Wehrpflicht von 10/1967 bis 3/1969?
  • Rüdiger Härtel - Samstag 14 Januar 2017 16:36
    Wer kennt den Typen im Hintergrund des Bildes?