Panzerpionierkompanie 160

Die Panzerpionierkompanie 160 war bis 1992 im Standort LANKEN disloziert, dann bis zur Auflösung im Juni 1994 im Standort WENTORF.


Im Bereich der sogenannten Allgemeinen Pionierunterstützung umfassten die Aufgaben der Kompanie:

  • das Erhöhen der Überlebensfähigkeit sowie Verbessern der Einsatzbedingungen eigener Truppen,
  • das Fördern der Bewegungen beim Überwinden von Sperren und Geländehindernissen,
  • eine Grundbefähigung zum Hemmen der Bewegungen des Feindes,
  • die Wahrnehmung von Aufgaben in der Katastrophenhilfe,im technischen Umweltschutz und in der technischen Landeserschließung,
  • die Beratung der Brigade in allen Fragen der Pionierunterstützung sicherzustellen.