Brandstiftung in ehemaliger Bose-Bergmann Kaserne?

von sku (Kommentare: 0)

Ein Feuer hat in der Nacht zum Sonntag ein ehemals von der Bundeswehr genutztes Lager im Industriegebiet von Wentorf bei Hamburg völlig zerstört. War es Brandstiftung? Anwohner hatten gegen 23.30 Uhr die Flammen entdeckt und die Feuerwehr alarmiert, sagte Dirk Sacher von der Feuerwehr. Als die ersten Löschzüge am Brandort eintrafen, schlugen bereits hohe Flammen aus dem Dachbereich und den Fenstern der Lagerhalle in den Nachthimmel. Feuerwehrleute mussten Türen und Fenstergitter aufbrechen um an den Brandherd heranzukommen. Dichter Rauch hat außerdem die Löscharbeiten erschwert. Die Feuerwehr war mit mehreren Löschzügen aus Wentorf und Börnsen zur Brandbekämpfung eingesetzt. Eine Brandstiftung wird derzeit von der Polizei nicht ausgeschlossen. In Wentorf hat es in den vergangenen Monaten bereits 33 Mal gebrannt. Zuletzt am 30. Mai. Damals hatte ein Brandstifter die Bewohner in Angst und Schrecken versetzt. Kurz nach Mitternacht hatte er einen Altpapiercontainer am Friedrichsruher Weg in Flammen gesetzt. Der starke Nord-Ost-Wind hatte das Feuer angefacht und zunächst einen und dann einen weiteren Carport in Brand gesetzt. Als die von Nachbarn alarmierte Feuerwehr kurze Zeit später in der ruhigen Wohngegend eintraf, brannten beide Carports und insgesamt acht dort abgestellte Autos und Ersatzteile lichterloh. Vom Täter gibt es bis heute noch keine heiße Spur.

Zurück

Einen Kommentar schreiben