Ehemaligentreffen der Panzerbataillone 164 und 174

von sku (Kommentare: 0)

Am 6. Mai 2011 trafen sich im Schwarzenbeker Schützenkroog mehr als 120 ehemalige Soldaten der Panzerbataillone 164 und 174. Es war das erste Mal, dass Soldaten beider Verbände die Veranstaltung in einer solchen Stärke zusammen durchführten. Seit 1997 treffen sich –organisiert durch StFw a.D. Karl-Heinz Lehmann- die Kameraden des bis zum 30.09.1994 in Lanken bei Elmenhorst stationierten Panzerbataillons jährlich in der ersten Jahreshälfte, um sich gemeinsam auszutauschen und von den noch aktiven Kameraden zu hören, wie es momentan in der Bundeswehr aussieht.

Bedingt durch die Deutsche Wiedervereinigung wurde das bis 1992 in Hamburg-Rahlstedt stationierte Panzerbataillon 174 faktisch aufgelöst und ist als sogenanntes nicht aktives,  also nur im Verteidigungsfall voll personell besetztes, Bataillon wieder aufgestellt worden.  Bereits im letzten Jahr waren zehn Kameraden des Hamburger Verbandes anwesend. Im vergangenen Herbst nutzte SU a.D. Martin Keller als ehemaliger Verbandsangehöriger die Chance und trug unter anderem über die Internetseite www.panzergrenadierbrigade17.de Namen und Adressen von alten Kameraden zusammen.


Bei herrlichem Sonnenschein folgten viele Kameraden den Einladungen und bei gelöster Stimmung ging die Veranstaltung bis spät in die Nacht.  Dabei wurden neben alten Geschichten auch zahlreiche alte Bilder betrachtet und sich an die gemeinsame Zeit erinnert.

Bilder der Veranstaltung finden sich im Fotoalbum unter: [Link folgt in Kürze]

Vielen Dank an dieser Stelle an alle Kameraden, die von Nah und Fern gekommen sind und den beiden Organisatoren Keller und Lehmann. Auch im kommenden Jahr soll die erfolgreiche Veranstaltung vermutlich Anfang Mai stattfinden. Eine rechtzeitige Terminbekanntgabe folgt über die Webseiten http://www.panzergrenadierbrigade16.de und http://www.panzergrenadierbrigade17.de.

Zurück

Einen Kommentar schreiben