Einsatz der Bundeswehr in der Demokratischen Republik Kongo (EUFOR RD CONGO)

von sku (Kommentare: 0)

In seiner Sitzung am 1. Juni 2006 hat der Deutsche Bundestag der Entsendung von bis zu 780 Bundeswehrsoldaten für den Einsatz der EU-geführten Operation EUFOR RD CONGO mit großer Mehrheit zugestimmt. Zusammen mit Einsatz- und Unterstützungskräften aus 18 EU-Mitgliedstaaten und der Türkei werden die deutschen Soldaten die VN-Friedensmission MONUC bei der Absicherung der ersten demokratischen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in der Demokratischen Republik Kongo seit 1960 unterstützen.

Für den EU-Einsatz, der durch den deutschen Generalleutnant Karlheinz Viereck vom Operational Headquarters (OHQ) in Potsdam geführt wird, sollen ca. 2000 europäische Einsatz- und Unterstützungskräfte in Gabun und der Demokratischen Republik Kongo bereitstehen, um Störungen des Wahlprozesses zu verhindern. Neben der Absicherung der Wahlen will die Europäische Union mit ihrem Engagement signalisieren, dass die EU den Menschen in der Demokratischen Republik Kongo in dieser wichtigen Übergangsphase zur Seite steht.

Zurück

Einen Kommentar schreiben