Erster Spatenstich für Schuh Bode - ""Glücksfall für Wentorf""

von sku (Kommentare: 0)

Wentorf (tv) - Es war ein kleiner Stich in den Boden, aber ein großer Schritt für Wentorf: Am Dienstag letzter Woche erfolgte der erste Spatenstich für den neuen Firmensitz der Firma Schuh-Bode am Südring. Das derzeit noch in Bergedorf ansässige Unternehmen mit insgesamt 17 Filialen errichtet zwischen Casinopark und Teppichhaus Knutzen seinen neuen Hauptsitz mit Verwaltung, Zentrallager und Schuhgeschäft. Es ist die letzte 2.000 Quadratmeter große Freifläche. Bürgermeister Matthias Heidelberg sprach während der kleinen Feierstunde von einem Glücksfall für Wentorf: ""Inhabergeführte Unternehmen wie das Schuhhaus Bode setzen sich viel intensiver für ihre Standortgemeinde ein als größere Konzerne.""
Dementsprechend ""mit offenen Armen empfangen"" fühlte sich nach eigenen Worten Bode-Geschäftsführer Christian Bode mit seinem insgesamt 150 Mitarbeitern, von denen rund 30 bald hier am Südring eingesetzt sein werden. ""Nachdem wir eineinhalb Jahre geplant hatten, brauchte die Gemeinde für die Baugenehmigung gerade mal acht Wochen. Da kamen wir mit dem Baubeginn kaum hinterher."" Nun ist die Sache aber in Gang. Seit Donnerstag wird gebaggert, und nach etwa zwei Wochen Erdarbeiten sollen im Juli Fundamente und Keller entstehen, ab August wächst das Gebäude dann nach oben weiter und soll schon im Oktober fertig sein. Im November soll der Lagerverkauf auf etwa 450 Quadratmetern Fläche eröffnet werden. Direkt vor dem Gebäude und auf den öffentlichen Parkflächen nebenan gibt es ausreichend Parkplätze. Gleichzeitig nimmt das neue Warenverteilzentrum mit 800 Quadratemetern Größe seinen Betrieb auf. Von hier werden die Bode-Filialen zwischen Hamburg und Berlin zweimal wöchentlich mit aktueller Ware beliefert. Das Investitionsvolumen bezifferte Christian Bode mit etwa 1,5 Millionen Euro. Nördlich angrenzend an das Schuh-Haus plant die Baugenossenschaft Bergedorf-Bille, Wohnungen zu errichten. Haben Sie Lust auf mehr? Weitere aktuelle Berichte und Nachrichten aus Glinde, Reinbek und Umgebung finden Sie jeden Dienstag in der Glinder Zeitung · Sachsenwald.

Zurück

Einen Kommentar schreiben