Erstes Treffen der norddeutschen Traditionsverbände in Wentorf

von sku (Kommentare: 0)

Die Idee hinter diesem Treffen war die gemeinsame Erörterung ähnlicher Probleme und das Kennenlernen der verschiedenen Gruppierung mit ihren jeweiligen Zielen.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des TradVerb PzGrenBrig 16 Holger Gruhnke und dem anschließenden Grußwort der Gemeinde Wentorf bei Hamburg von Hans Bernd Helms, dem Bürgervorsteher folgte die Vorstellung der einzelnen teilnehmenden Verbände. Hier zeigte sich die Vielfalt und die unterschiedlichen Ausrichtungen der Teilnehmer. Traditionsarbeit heißt nicht immer nur Altes zu bewahren, sondern kann auch die Gegenwart betreffen. Auch das Alter der jeweiligen Verbände variiert stark.

Der nächste Tagessordnungspunkt sah Fragen bezüglich der Archivarbeit vor. Zu Beginn stellte hier der Vorsitzende der Archivgemeinschaft Schwarzenbek, Herr Dr. William Boehart, Grundbegriffe und Methoden der Archivierung vor. Dazu gehört eben auch die richtige Vorbereitung, Erfassung und anschließende Lagerung des Materials. Neben Unterlagen gehören meist auch Wappen und andere Varia -also Gegenstände- zum Fundus der Verbände. Auch hier gab Dr. Boehart einen Einblick in die Arbeit eines Archivars. Im Anschluss daran stellte der Archivar des TradVerb PzGrenBrig 16, Herr Sören Kuhrt, seine Arbeitweisen und Geräte vor, die er bei der Archivierung der Chroniken und Dokumente von ehemaligen Verbänden der Panzergrenadierbrigade 16 einsetzt. Nach einigen Nachfragen folgte das Mittagessen mit einem anschließenden Gang in die ehemaligen Kasernenareale, die heute zu Wohngebieten umgewandelt wurden.

Bei diesem Rundgang, der nur einen kleinen Ausschnitt von Wentorfs neuem Ortsteil zeigte, ging Holger Gruhnke, als damaliger Bürgermeister und damit Beteiligter der Konversion auf ausgewählte Projekte im Gelände ein. Wieder zurück in der Alten 16 schlossen sich nun die Punkte Zusammenarbeit mit der Bundeswehr und dem WBK I in KIEL an. Hierzu gab es eine lebhafte Diskussion, nachdem Fregattenkapitän Schröter seine Dienststelle und heutige "Probleme" der bei der Betreuung von Ehemaligenverbänden und Öffentlichkeitsarbeit deutlich gemacht hat.

Im Anschluss folgte noch die Vorstellung von Möglichkeiten der Öffentlichkeits- und Pressearbeit, sowie eine kurze Vorstellung des Internetauftrittes der PzGrenBrig 16.

Nach Abschluss des Hauptprogrammes waren alle Teilnehmer schnell einig, dass ein solches Treffen im kommenden Jahr wieder stattfinden soll. Nach jetzigem Planungsstand wird dies ebenfalls Ende September 2011 in BOOSTEDT stattfinden.

Sollten Sie mit Ihrem Traditionsverband auch Interesse daran haben, dann schicken Sie bitte eine Mail an skuhrt@gmail.com.

Auf diesem Wege sei noch einmal dem WBK I, allen Teilnehmern und Beteiligten für diese gelungene Veranstaltung gedankt. 

Zurück

Einen Kommentar schreiben