""Gorch Fock"" erstrahlt in neuem Glanz

von sku (Kommentare: 0)

Das 50 Jahre alte Segelschulschiff der Deutschen Marine wurde überholt und umgebaut, sagte eine Werftsprecherin. Dabei wurden Teile des Decks und die Kombüse erneuert. Außerdem tauschte die Werft die schweren Böden an Bord durch leichtere aus, was sich positiv auf die Stabilität der 89,30 Meter langen und 12 Meter breiten Dreimastbark auswirken soll. Die Renovierungskosten betragen rund 4,5 Millionen Euro. Darüber hinaus erhielt die ""Gorch Fock"" einen neuen Anstrich und neue Segel. Auch die Schiffsdiesel wurden überholt. Je nach Wetterlage soll der Großsegler am Freitag oder Samstag in seinem Heimathafen Kiel einlaufen, wie ein Marinesprecher sagte. Dort wird die Ausrüstung nach dem Werftaufenthalt an Bord gebracht, ehe die Stammbesatzung von Ende Mai bis Mitte Juni verschiedene Ausbildungsfahrten unternimmt. Auf dem Programm stehen in diesem Sommer Besuche der ""Kieler Woche"" und der ""Hanse-Sail"" in Rostock. Mitte August wird das Schiff bei der ""Flensburg Nautics"" erwartet. Im Rahmen der Veranstaltung werden Marineoffiziersanwärter vereidigt. Die neuen Kadetten nehmen ab Ende August an einer Ausbildungsreise teil, die sie über Hamburg, Dublin und Lissabon nach Madeira führen soll.

Zurück

Einen Kommentar schreiben