11. September: der 9. nach Zeitpunkt 0

von sku (Kommentare: 0)

Heute jährt sich zum neunten Mal der Tag, der die westliche Welt in Atem hielt. Terroristen hatten vier Flugzeuge entführt und damit mehrere Anschläge durchgeführt. Eines flog in das Pentagon, eine Maschine stürzte auf ein Feld, weil die Passagiere die Terroristen überwältigten und das bekannteste Ziel war das World Trade Center in New York. Insgesamt über 3.000 Menschen starben bei den schlimmsten Anschlägen seit langem.

Kurz darauf begannen Kampfeinsätze im Irak und Afghanistan. Während die US-Armee den Irak, zumindest mit Kampftruppen im letzten Monat verlassen hat, bindet Afghanistan derzeit enorm viele Kräfte, die Situation scheint langsam zu entgleiten.

Auch die Bundeswehr kämpft an der afghanischen Front. Die Hintergründe sind bekannt, da der Einsatz im Fokus der Medien steht. Dennoch fehlt den Kameraden im Einsatz oft der Rückhalt in der Bevölkerung für ihren Dienst.

Daher sollte an diesem Tag nicht nur den zivilen Opfern in New York und dem Pentagon gedacht werden, sondern auch dem Kameraden aller Nationen, die ihr Leben im Einsatz für eine friedlichere Welt in den zahlreichen Einsätzen gelassen haben. Auch denen die zwar körperlich unversehrt aus dem Einsatz zurückkehrten, sondern psychische Schäden davontrugen sollte heute gedacht werden!

Zurück

Einen Kommentar schreiben