20 Jahre nach dem Außerdienststellungsappell

von sku (Kommentare: 0)

05. Mai 1994: Einrollen der Truppenfahnen
05. Mai 1994: Einrollen der Truppenfahnen

Am 5.5.1994 -heute vor genau 20 Jahren- wurde die Panzergrenadierbrigade 16 HERZOGTUM LAUENBURG mit einem feierlichen Appell außer Dienst gestellt. Alle ihre unterstellten Truppenteile sind ebenfalls bis zum Ende des Jahres 1994 aufgelöst und die Kasernen an das damalige Bundesvermögensamt abgegeben worden.

Was ist seit dem passiert?

In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Bundeswehr immer weiter verkleinert, Standorte wurden aufgelöst, die Fähigkeiten der Truppe sind heute völlig andere, als zu Zeiten des Kalten Krieges. Schleswig-Holstein beheimatet heute mit dem Aufklärungsbataillon 6 nur noch einen einzigen Heeresverband.

Der Standort Boostedt -einst Heimat der Panzerbrigade 18 und Teilen der 6. Panzergrenadierdivision- wird Mitte nächsten Jahres geschlossen.

 

Auch Wentorf hat sich in diesen 20 Jahren massiv gewandelt. Die Kasernen wurden von der LEG Schleswig-Holstein 1996 erworben, abgerissen und bis zum Jahre 2002 wurde hier das Neubaugebiet Wentorf Süd realisiert. Nur noch wenige Gebäude und einige Straßennamen erinnern an die vormalige Nutzung.

Die Tradition der Panzergrenadierbrigade 16 wird bis heute vom Traditionsverband Panzergrenadierbrigade 16 und seinen Mitgliedsverbänden (Ehemalige PzGrenBtl 162, Ehemalige 163er, etc.) gepflegt. Hierzu wurde einst durch den Deutschen Bundeswehrverband die Alte 16 erworben. Inzwischen gehört das Gebäude einem Wentorfer Gastronom, die Heimat des Traditionsverbandes blieb sie trotzdem. 

Zurück

Einen Kommentar schreiben