Vor 20 Jahren: Auflösungsbefehl für die Panzergrenadierbrigade 16

von sku (Kommentare: 0)

Dazu heißt es in der Brigadechronik: Für 1994, das letzte Jahr des Bestehens der Panzergrenadierbrigade 16, bildet der würdevolle Abschied der Brigade aus der Öffentlichkeit und die Feierliche Außerdienststellung der Panzergrenadierbrigade 16 »Herzogtum Lauenburg« das herausragende letzte Ereignis. Die Feierlichkeiten zur Außerdienststellung der Brigade wurden am 3. Mai 1994 durch einen ökumenischen Gottesdienst im Garten des Kasinos eingeleitet. Pfarrer Johannes Werner und Dekan Karl-Josef Weber gestalteten die Feier gemeinsam. Am 5. Mai, pünktlich um 18.30 Uhr, marschierte die Ehrenformation mit den Truppenfahnen der noch aktiven Verbände der Brigade auf den Antreteplatz der Bose-Bergmann-Kaserne ein. Noch einmal waren Abordnungen aller aktiver und bereits aufgelöster oder anderen Truppenteilen unterstellter Verbände und Einheiten im offenen Karree angetreten, um der Außerdienststellung der Panzergrenadierbrigade 16 »Herzogtum Lauenburg« einen würdigen Rahmen zu geben.

Zurück

Einen Kommentar schreiben